BBQ Steak-Pizza vom Grill

verfasst von derLasse am 21. August 2012



Wie bitte? Pizza vom Grill? So klingt meist die Reaktion der Leute, wenn man ihnen erzählt, dass man am Wochenende Pizza gegrillt hat.

 

 

Dabei ist eine gegrillte Pizza gar nicht so viel anders als beispielsweise eine Pizza aus dem Steinofen: brennendes Holz, bzw. Kohle sorgen für die nötige Hitze. Wichtig ist eben nur, dass man einen verschließbaren Grill besitzt, in dem man mit indirekter Hitze arbeiten kann. Außerdem benötigt man noch eine geeignete Pizza-Pfanne oder einen Pizzastein. In unserem Falle wurde mit einer Pfanne gearbeitet.

Wenn schon Pizza vom Grill dann auch richtig und in Kombination mit feinem Grillfleisch: Steak-Pizza stand auf dem Programm.

 

Dazu habe ich schon bereits am nachmittag einen simplen Pizzateig vorbereitet:

Da es auch nicht nur eine Pizza geben sollte kamen dazu ca. 500g Mehl zum Einsatz.

 

Die Zubereitung:

 

Das Mehl wird mit einem ordentlichen Schuss guten Olivenöls, einer ordentlichen Prise Salz, einem halben Päckchen Trockenhefe und einer Tasse warmem Wasser ausgiebig und gründlich zu einem schönen Teig geknetet. Dabei kann man eigentlich gar nicht gründlich genug kneten.

 

Wenn dieser fertig ist sollte man ihn in einer Schüssel, abgedeckt mit einem Trockentuch noch mindestes eine halbe Stunde gehen lassen. Schadet auch nicht, wenn eine ganze Stunde oder mehr draus wird – die Hefe soll Ihre Arbeit ja auch gründlich machen können. Deshalb den Teig auch nicht kalt stellen, Zimmertemperatur ist optimal.

 

In der Zwischenzeit kann man außerdem schon einmal wunderbar die Kohlen zum Glühen bringen und den Grill für indirekte Hitze vorbereiten. Außerdem muss ja auch noch eine Tomatensauce her.

 

Dafür passierte Tomaten mit ein wenig Tomatenmark, einer kleinen Prise Zucker, Oregano, Basilikum, Salz und etwas Pfeffer mischen.

 

Jetzt kann der Teig noch einmal durchgeknetet und dann für die Pizzen ausgerollt werden.

 

Tomatensauce drauf, geriebenen Käse in Art und Menge Eurer Wal darauf streuen und fertig ist die Basis-Pizza.

 

Wie wurde nun an unserem Grillabend eine BBQ Steak-Pizza daraus?

 

Ganz einfach: Direkt über den glühenden Kohlen ein ordentliches Stück Roastbeef von beiden Seiten grillen (nicht vergessen: ein Steak wird dann gewendet, wenn man es wenden kann). Wenn das Steak fertig ist lässt man es noch einen Moment lang ruhen. Danach wird es in feine Scheiben geschnitten.

 

Wir haben es mit dem favorisierten Maldon-Meersalz und ordentlich Pfeffer gewürzt.

 

 

Danach die Pizza mit den Steakstreifen und etwas Mais belegen. Anschließend etwas BBQ-Sauce darüber träufeln und ab auf den Grill damit.

Dieser sollte eine Temperatur von ca. 200°C erreicht haben. Nach ca. 15 Minuten sollte die Pizza fertig aussehen.

 

Runternehmen, etwas frischen Rucola darüber geben und genießen!

 

Während ich das hier schreibe könnte ich wunderbar noch so eine Steak-Pizza verdrücken… Lecker war das und alle Beteiligten des Grillabends waren ebenfalls begeistert.

 

Dieser Artikel hat bisher 6 Kommentare.


Bisherige Kommentare:

  1. Tapas_Blog sagt:

    Hey Lasse, sieht echt lecker aus, gerade mit dem Fleisch…hrrrr.
    Lg Dirk

  2. Chris sagt:

    Tolle Idee Pizza und Steak zu komibnieren

    Gruß Chris

  3. Thomas sagt:

    Bin seit neuestem auch stolzer Besitzer eines Grills und bin daher nach guten Rezepten. Diesen hier werde ich auch mal ausprobieren. Hatte Pizza bisher zwar immer in meinem Pizzaofen gebacken, der hier macht aber Lust :)

  4. kathrin sagt:

    Mit einem guten Pizzastein kann man auch ziemlich gut eine pizza beim grillen machen.

Hinterlass einen Kommentar: