Carbonara mit gebratenem Blumenkohl und Champignons

verfasst von derLasse am 3. November 2014



Eines der klassischsten Pasta-Soßen-Rezepte überhaupt – die Carbonara – lässt sich auch ganz wunderbar noch mit ein bisschen Gemüse verfeinern.

 

Carbonara mit gebratenem Blumenkohl und Champignons

 

Vor einer ganzen Weile ist ja bereits hier im Blog ein Rezept für eine schnelle Basic-Carbonara erschienen. Das ist im wesentlichen auch bei diesem Gericht zum Einsatz gekommen. Trotzdem umreiße ich das in diesem Beitrag noch einmal – geht ja ganz fix. Außerdem bin ich dieses Mal ein wenig “rustikaler” Vorgegangen.

 

So kamen nicht nur Eigelb, sondern komplette Eier zum Einsatz (nach einem anstrengenden Klettertag hatte ich echt Hunger) und statt Parma-Schinken oder Pancetta gab`s einfache Schinkenwürfel. Während ich sonst für Carbonara gerne Parmesan und Peccorino mische, musste dieses Mal Parmesan solo reichen, denn nur den hatte ich noch vorrätig.

 

Generell ist Carbonara ein super-praktisches Rezept – gerade Weil man die Zutaten dafür einfach häufig noch im Kühlschrank hat. Schinken, oder Schinkenwürfel, Eier und Parmesan finden sich zumindest in meinem Kühlschrank eigentlich immer.

 

Manchmal finde ich aber auch schade, dass es zu einer Carbonara in der Regel kein Gemüse gibt. Da ich aber am letzten Wochenende sowohl Lust auf Carbonara, als auch auf Gemüse hatte, habe ich beschlossen meine Pasta mit Blumenkohl und Champignons zu verfeinern.

 

Zutaten

  • 1/2 Blumenkohl 8 Champignons
  • 2 Eier
  • 100 – 100g Schinkenwürfel
  • Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

So wird`s gemacht:

  1. Zunächst einmal muss der Blumenkohl ein wenig vorgekocht werden. Schneidet ihn in Röschen und lasst ihn ca. 10 Minuten lang in leicht gesalzenem Wasser kochen. Danach nehmt Ihr ihn heraus und lasst ihn etwas abkühlen.
  2. Jetzt könnte Ihr Eure Pasta zum Kochen aufsetzen. Ich habe mich dieses mal für Linguine entschieden.
  3. Die Pilze mit einer weichen Bürste Putzen und anschließend vierteln.
  4. Als nächstes setzt Ihr eine Pfanne auf den Herd und lasst sie heiß werden. Darin könnt Ihr anschließend die Schinkenwürfel ein wenig anrösten.
  5. Wenn die fertig sind gebt Ihr sie in eine Schale und lasst sie dort etwas abkühlen.
  6. Jetzt gebt Ihr etwas Olivenöl in die Pfanne und röstet Blumenkohl und Pilze (am besten nacheinander) schön an. Die Pilze würzt Ihr mit etwas Salz und Pfeffer.
  7. In die Schale mit den Schinkenwürfeln gebt Ihr jetzt 2 Eier und verquirlt diese. Dann fangt Ihr an Parmesan frisch in die Schale zu reiben. Rührt diesen schön unter das Ei – es soll eine leicht breiige, aber nicht zu zähe Masse entstehen. Gebt eine kleine Kelle Pasta-Wesser hinzu, wenn es zu fest geworden ist. Gewürzt wird mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Muskatnuss.
  8. Jetzt schnell die Pasta abgießen und anschließend schön mit der Ei-Parmesan-Schinken-Mischung durchschwenken.
  9. Die Carbonara-Portionen auf 2 Pastateller verteilen und das angebratene Gemüse darüber geben. Fertig.

 

Wenn ich noch frische Petersilie gehabt hätte, hätte ich auf jeden Fall vor dem Servieren noch etwas davon unter die Pasta gemischt, aber leider musste ich dieses Mal noch darauf verzichten. Beim nächsten Mal ist sie aber mit Sicherheit dabei.

 

Carbonara mit gebratenem Blumenkohl und Champignons

Dieser Artikel hat bisher 1 Kommentar.


Bisherige Kommentare:

  1. Claudia sagt:

    Das werde ich mal nach kochen…danke fürs Rezept,lg

Hinterlass einen Kommentar: