Erfrischender Couscous-Salat

verfasst von derLasse am 5. März 2014



Couscous-Salat schmeckt hervorragend als Beilage, kann aber auch wunderbar “stand-alone” als Snack gegessen werden. Dieses Mal habe ich mit frischem Romana-Salat und Joghurt kombiniert.

 

Couscous-Salat

 

Mir persönlich schmecken Couscous, Bulgur und Hirse sowohl warm als auch kalt sehr sehr gut. Am letzten Wochenende hatte ich noch einmal richtig Lust auf einen Couscous-Salat. Allerdings wollte ich ihn dieses Mal gerne mit klassischem, grünem Salat kombinieren. Die Wahl fiel hierbei auf Romana-Salat.

 

Hätte ich den Salat nur für Erwachsene zubereitet, hätte ich mit ziemlicher Sicherheit auch noch etwas Chili hinzugefügt. Da aber auch Kinder mitgegessen haben, habe ich darauf verzichtet.

 

Bevor ich näher auf die Zubereitung eingehe, muss ich mich aber noch schnell bei Euch für die schlechte Foto-Qualität dieses Beitrags entschuldigen. Da ich den Couscous-Salat nicht zuhause zubereitet habe und auch keine vernünftige Kamera dabei hatte konnte ich nur auf die Handy-Kamera zurückgreifen. Außerdem galt es an dem Abend eine ganze Menge hungriger Mäuler zu stopfen, es musste also auch besonders schnell gehen.

 

Deshalb habe ich nur schnell ein paar Bilder mit dem Handy auf der Anrichte geschossen, bevor ich die große Salatschale auf den Esstisch gestellt habe.

 

Ich hoffe die Bilder machen trotzdem einigermaßen Lust aufs Nachkochen.

 

Couscous-Salat

 

Zutaten

  • 1 Paprika (rot)
  • 2 Möhren
  • 1 Gurke
  • 2 Romana-Salatherzen
  • 1/2 Bund Minze
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Zitrone (ausgepresst)
  • 1 Becher Joghurt
  • Olivenöl
  • ca. 500 ml Gemüsebrühe

So wird`s gemacht:

  1. Zunächst den Couscous (ich habe eine Tasse voll verwendet) mit ca. 500ml heiße Gemüsebrühe übergießen und dann in Ruhe quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit kann man sich wunderbar um das restliche Gemüse kümmern. Natürlich muss erst einmal alles gründlich gewaschen werden.
  3. Die Gurke wird längs halbiert. Mit einem Löffel kann man dann die Kerne und die wässrigen Zellen um diese herum herauskratzen. Anschließend wird die restliche Gurke fein gewürfelt.
  4. Auch Paprika und Möhren werden nach dem Faschen in kleine Würfelchen zerlegt.
  5. Von den Romana-Salatherzen entfernt Ihr den Strunk und wenn nötig die äußeren Blätter. Danach werden sie einfach quer in Streifen geschnitten.
  6. Petersilie und Minze werden fein gehackt.
  7. Nun kann alles zusammen mit dem fertig gequollenen Couscous in einer großen Schüssel vermengt werden.
  8. Ein Becher Naturjoghurt und der Saft einer Zitrone sorgen (in Zusammenarbeit mit der Minze) für eine gute Portion Frische.
  9. Mit einem Schuss Olivenöl rundet Ihr Euren Salat noch ab.

 

Noch einmal gründlich durchmischen und servieren.

 

Couscous-Salat

 

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Bei der letzten Fußball-EM hatte ich hier im Blog ein Rezept für “Gebratene Chorizo mit Couscous-Salat” vorgestellt, das auch super lecker schmeckt. Als Snack zum Mitnehmen kann man sich außerdem wunderbar ein paar “Couscous-Bällchen” vorbereiten.

Dieser Artikel hat bisher 4 Kommentare.


Bisherige Kommentare:

  1. Verena sagt:

    Hi,

    danke für die leckere Idee. Da du mir ja beim Foodcamp offiziell erlaubt hast auch als Frau deine Rezepte nachzukochen, weiß ich jetzt immerhin was es bei mir zum Abendbrot gibt später ;)

    P.S: Find ja Romana-Salat immer gut, weil der so schnell zu schnippeln ist und so unterschiedliche Farben hat…insofern das bei “grün” überhaupt geht…also hellgrün, mittelgrün, dunkelgrün und so…naja, weißt schon :-D sieht einfach interessant und lecker aus. Also guten Hunger!

    • derLasse sagt:

      Hey Verena,
      ah – Du warst das… Jetzt habe ich auch `nen Namen zum Gesicht!
      Natürlich bist Du als Dame hier zum Nachkochen, Lesen und Kommentieren ganz herzlich willkommen ;-) !!!

      Ich finde Romanasalat auch immer herrlich einfach in der Handhabung, das geht alles so schön schnell damit. Außerdem finde ich super, dass der meist etwas knackiger als viele andere Salatarten ist.

      Ich hoffe der Salat hat Dir geschmeckt?!?

      Viele Grüße
      Lars

      • Verena sagt:

        Auf jeden Fall, war lecker, danke!
        Musste zwar spontan auf Hirse ausweichen, weil dann doch kein Couscous mehr da war, hat trotzdem geschmeckt :)

        • derLasse sagt:

          Hey Verena,
          Prima, dass es Dir geschmeckt hat. Mit Hirse ist das bestimmt auch prima. Ich finde sowieso, dass man Hirse, Couscous und Bulgur eigentlich fast gleichwertig in solchen Gerichten einsetzen kann.
          Viele Grüße!

Hinterlass einen Kommentar: