Deftig und lecker: Selbstgemachter Krautsalat mit Schinken und Kümmel

verfasst von derLasse am 19. Juni 2012



Manchmal braucht man am Mittag nur einen kühlen, deftigen Snack. Prima, wenn man dann einfach einen vorbereiteten deftigen Krautsalat aus dem Kühlschrank nehmen kann. So ging es mir am letzten Wochenende.

 

 

Denn das letzte Wochenende stand bei mir ganz im Zeichen der Heimwerkerei. Diverse kleine Bauprojekte mussten noch zum Abschluss gebracht werden. An solchen Tagen, Zwischen Hämmern, Schrauben und Bohren hat man nicht wirklich Lust auch noch aufwendig zu kochen. Wenn es dann draussen auch noch einigermaßen warm ist, reicht einem ein deftiger, kühler Snack. Also hatte ich mir bereits am Vorabend einen leckeren Krautsalat zubereitet. 

 

Der ist mit recht überschaubarem Aufwand schnell gemacht und schmeckt um so besser, wenn er schon eine Nacht ordentlich eingelegt im Kühlschrank durchziehen durfte. Natürlich muss man ihn nicht als Hauptmahlzeit zu sich nehmen. Auch als Beilage, z.B. beim Grillen ist er bestens geeignet – und wer sagt, dass Krautsalat als Beilage zum Grillfleisch immer als Fertigprodukt von den Gästen mitgebracht werden muss…???

 

Also: Ran an den Kappes (so heißt der Weißkohl im Rheinland) und einfach mal selber machen!

Zutaten

  • 1/2 Weißkohl
  • 100 – 150 g Schinken – fein gewürfelt
  • Balsamico (dunkel UND hell)
  • 3 – 4 TL Kümmel
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

So wird`s gemacht:

  1. Als erstes die Deckblätter und den Strunk vom Weißkohl entfernen. Dann halbieren und in schmale Streifen schneiden. Manchmal wird der Kohl im Inneren zum Strunk hin etwas grob und hart. Diese Stücke könnt Ihr aussortieren.
  2. Die Schinkenwürfel in der Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Wenn sie schön knusprig sind mit dunklem Balsamico-Essig ablöschen und zusammen mit dem gehackten Kraut in eine Schüssel geben.
  3. Olivenöl und hellen Balsamico dazu geben – ich würde sagen von beidem ca. 4-5 Esslöffel.
  4. Den Kümmel dazugeben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Alles gut durchmischen, die Schüssel mit einer Folie verschließen und zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen. So einfach ist das.

 

Noch eine leckere Scheibe grobes Körnerbrot dazu und fertig ist der schnelle Snack – oder Ihr füllt das Ganze in eine verschließbare Schüssel und bringt selbstgemachten Krautsalat zur nächsten Grillparty mit. Ihr schaut bestimmt in überraschte Gesichter…

 

Dieser Artikel hat bisher noch keine Kommentare.


Hinterlass einen Kommentar: