Frische Post aus Südspanien – von Delicado48

verfasst von derLasse am 8. März 2016



Box-Abonnements liegen zur Zeit voll im Trend. Auch frisches Obst aus südlichen Gefilden lässt sich inzwischen praktisch und frisch per Box einkaufen. Ich habe das Angebot von Delicado48 getestet.

 

Delicado 48

 

Obst- und Gemüsekisten, der komplette Einkauf für 2 – 3 Gerichte, Leckereien kleiner Manufakturen – all dies kann sich der Food-affine Konsument inzwischen in praktischen Kisten nach hause schicken lassen und sich so den Gang zum Einkauf sparen, oder Artikel einkaufen, die er im Supermarkt um die Ecke nicht mal eben so bekommen kann. Häufig werden diese Boxen nicht nur für den Einzelkauf, sondern eben auch als monatliches oder sogar wöchentliches Abonnement verkauft.

 

Einige solcher Boxen, wie z.B. die Tropenbox, die Foodist-Box, die Box mit regionalen Köstlichkeiten von Foodvibes oder die Männergeschmacks-spezifische Gentleman-Box. habe ich hier im Blog ja vor einer Weile schon vorgestellt.

 

Diesmal möchte ich Euch eine weitere – in meinen Augen wirklich sehr empfehlenswerte – Box vorstellen: Diese kommt aus dem Angebot von Delicado48. Wer nun feststellt, dass sich der Name reichlich spanisch anhört, liegt genau richtig: Bei Delicado48 handelt es sich um ein Obst-/Gemüsekisten-Angbot aus Spanien. Das besondere hierbei allerdings: Hinter Delicado48 steckt Inka Röben, eine deutsche Auswanderin, die sich entschieden hat, an der schönen Costa de la Luz in Südspanien zu leben.
Während sie anfangs nur Freunden und Familie in Deutschland zu besonderen Anlässen Orangen aus dem eigenen Garten schickte, entstand daraus relativ schnell die Boxen-Geschäfts-Idee.

 

Dies macht direkt auch den positiven Charme dieser Box aus: Der Kunde hat einen persönlichen Bezug zum Lieferanten und hat nicht das Gefühl, irgendeine Massenware zu kaufen.

 

Im Angebot von Frau Röben gibt es Boxen unterschiedlichen Inhalts. Wer nur Orangen möchte, kann sich auch nur Orangen bestellen. Auch Kiloware wird angeboten. Wer von allem ein bisschen möchte, bestellt sich eine gemischte Box und wer sich inspirieren lassen möchte, hat jede Woche die Möglichkeit, auf eine wochen-aktuelle Mix-Box zurückzugreifen.

 

Delicado 24

 

Das besondere hierbei: Es muss kein Abo abgeschlossen werden – die Bestellung einer einzelnen Box ist unkompliziert möglich. Hierbei gilt es zu beachten, dass der Versandtag immer der Freitag einer Woche ist. In einer gut belüfteten Frische-Box verpackt kommt die Ware dann Dienstags bei der Bestelladresse in Deutschland an. Auch in meinem Falle hat dieser Ablauf ganz hervorragend funktioniert.

 

Das Öffnen der Box war natürlich spannend – schließlich hatte ich mir “nur” eine Mix-Box ausgewählt, die mir erst einmal eine Übersicht über das Angebot von Delicado24 verschaffen sollte. Ich kann hier schon einmal vorweg nehmen, dass mich die Reichhaltigkeit des Inhalts schon sehr überrascht hat!

 

Delicado 24

 

Was steckte denn nun so alles drin in meiner Box?

 

Insgesamt satte 19 kg Obst- und Gemüse! Zusätzlich noch etwas Fleur de Sel aus Südspanien, ein sehr leckeres Olivenöl, von Frau Raben selbst in Knoblauch und Olivenöl eingelegte Oliven und ein Pinienzapfen zur Selbstgewinnung von Pinien-Kernen.

 

Natürlich enthielt die Kiste reichlich Zitrusfrüchte: Orangen, Zitronen und Mandarinen waren in reichlicher Menge vorhanden – und von sehr guter Qualität. Gut gefallen hat mir, dass an den Orangen teilweise noch Blätter mit dran hingen ;-) – ein nettes kleines Detail.

 

Kleine Mangos und Avocados fanden sich ebenfalls in der Kiste – neben mehreren Cherimoyas. Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich diese Frucht bisher noch nicht kannte. Man muss sie erst einmal (ähnlich wie eine Avocado) weich werden lassen, kann sie dann halbieren uns Auslöffeln. Das Fruchtfleisch ist sehr sehr süß – mir für meinen persönlichen Geschmack waren diese Früchte zum “so löffeln” schon zu süß. Zum Süßen eines herzhaften grünen Smoothies waren sie aber perfekt geeignet. Dennoch: Sollte ich mir noch einmal eine Fruchtkiste bestellen, würde ich die Cherimoyas wohl weg lassen. So ein ganz großer Fan davon bin ich einfach nicht geworden.
Die Kakis haben mir dafür aber um so besser geschmeckt.

 

Granatapfel eignet sich immer sehr gut zum Verfeinern von Gerichten, oder auch für Smoothies. Gleich 3 Stück davon waren in meiner Fruchtkiste. Super! Diese Frucht ist hier bei uns ja auch immer recht teuer.

 

Gemüseseitig beinhaltete die Kiste Auberginen, Artischocken und einige Knollen herrlich frischen Knoblauch, der mir sehr sehr gut geschmeckt hatte. Besonders begeistern konnte mich allerdings das Bund frischer Grüner Spargel. Die Stangen waren nicht allzu dick, dafür aber hervorragend aromatisch. Sehr lecker!

 

Zu guter letzt gab es dann auch noch einen Beutel frischer Walnüsse in der Fruchtkiste.

 

Delicado 24

 

Fazit: Wer Lust auf frisches Obst- und Gemüse aus Südspanien hat und vielleicht noch die ein oder andere Leckerei zusätzlich von dort beziehen möchte, der kann mit den Boxen von Delicado48 eigentlich nichts falsch machen. Das Angebot ist super reichhaltig, die Früchte kommen gut verpackt und frisch in Deutschland an. Man kann sich den Inhalt der bestellten Box nach dem eigenen Geschmack zusammenstellen, oder auf eine themenbezogenen Zusammenstellung zurückgreifen. Besonders gut finde ich, dass man nicht genötigt ist, ein Abo abzuschließen, sondern auch eine einzelne Box bestellen kann.

Dieser Artikel hat bisher 7 Kommentare.


Bisherige Kommentare:

  1. Hat bei dir denn alles reibungslos funktioniert? Hab bei einigen gehört, dass Obst nicht mehr so gut war und manchmal weniger drinnen war als bestellt.. Es wurde zwar Geld zurückerstattet, bzw. bei der nächsten Lieferung etwas nachgelegt, aber würde mich einfach mal interessieren ob es bei dir gepasst hat oder nicht…

    • derLasse sagt:

      Hi,
      ja – bei mir hat alles sehr gut gepasst und war auch schön frisch.
      Ich musste nichts aus der Kiste aussortieren oder so.
      Grüße!

  2. Max sagt:

    Ja die Spanier sind bekannt für gutes Essen, ich sage nur Iberico Schinken mhhh :P

  3. Danis sagt:

    Das erinnert mich an unseren Road Trip durch Westeuropa. Spanien und Portugal haben wirklich sehr feine Leckereien :)

  4. justus sagt:

    hallo,

    ich habe hier bestellt, das obst hatte eine ausgezeichnete Grundsubstanz, war aber zu 80% unreif und wir mussten viel wegschmeisen, da das obst schimmelte bevor es reif war.

    wir erhielten eine nachlieferung von ca. 15% was schon eine frechheit war zumal diese wieder unreif war, bis auf die kiwis und 2 der 4 cherimoyas, die ich noch extra dazukaufte. die waren richtig gut.

    fazit: viel geld für unreifes obst, da kriegt man im laden besseres! es wird mit reife geworben. das ist eine lüge und betrug! nie wieder!

    • derLasse sagt:

      Hi Justus,
      Das ist ja wirklich eine krasse Geschichte – wie ärgerlich. Da kann ich gut verstehen, dass Du Dich – zu Recht – ziemlich darüber aufregst.
      Wie in meinem Beitrag geschrieben war in meiner Kiste damals echt alles in Ordnung und nichts gammeliges dabei.

  5. Marian sagt:

    @justus Du hast wohl eine Montagslieferung erwischt :S Bei mir kam bisher alles tipptopp an

Hinterlass einen Kommentar: