Noch einmal Dhal-Curry – diesmal mit Gemüse

verfasst von derLasse am 14. November 2014



Schon vor meiner Sri Lanka Reise habe ich Dhal-Curry sehr gerne gegessen. Seit der Reise ist die Frequenz allerdings noch ein wenig höher geworden. Diesmal gibt`s ein Dahl-Curry mit Gemüse.

 

Dhal-Curry mit Gemüse

 

Wie man ein einfaches Dhal-Curry aus roten Linsen zubereitet, habe ich hier ja bereits schon vor ein paar Wochen beschrieben. Wenn man nun das Dhal aber nicht als Beilage, sondern als “standalone”-Gericht essen möchte, bietet sich die Erweiterung um etwas frisches Gemüse sehr an.

 

Auch die generelle Vorgehensweise zum Würzen und Kochen des Dhals ist bei diesem Rezept eine etwas andere, so dass Ihr jetzt hier im mir-blog zwei unterschiedliche Alternativen findet, die Ihr natürlich auch miteinander kombinieren könnt.

 

Bei diesem Dhal-Curry habe ich auch einmal auf die obligatorische Kokosmilch verzichtet, obwohl ich mir auch gut vorstellen kann, dass diese sich in diesem Rezept sehr gut gemacht hätte – wer mag kann das ja einfach selbst einmal zuhause ausprobieren.

 

Dhal-Curry mit Gemüse

 

Zutaten

(für 4 Personen)Dhal-Curry mit Gemüse

  • ca. 200 g rote Linsen
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Aubergine
  • 1 Zuchini
  • 3 Möhren
  • 1 rote Chili
  • 1 TL Curcuma
  • 2 TL Koriander (gemahlen)
  • 2 TL Cumin / Kreuzkümmel
  • 2 TL Senfpulver
  • Meersalz
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Saft von 2 Limetten
  • 1/2 Bund Koriander
  • etwas Butter

So wird`s gemacht:

  1. Das Gemüse muss erst einmal Gewaschen werden. Dann könnt Ihr Möhren, Zucchini und Aubergine in Scheiben schneiden. Die Zwiebel wird gewürfelt.
  2. Dann gebt Ihr etwas Butter in einen ausreichend großen Topf und lasst sie zerschmelzen.
  3. Als nächstes gebt Ihr nun die Gewürze in den Topf und röstet sie leicht an. Ab jetzt sollte es in Eurer Küche schon herrlich duften…
  4. Nun die Zwiebelwürfel hinzufügen und leicht anschwitzen. Danach könnt Ihr das restliche Gemüse in den Topf geben und leicht andünsten lassen.
  5. Nun kommen die Gemüsebrühe, die Hälfte des Limettensaftes und die roten Linsen in den Topf. Die Hitze könnt Ihr jetzt deutlich reduzieren, denn ab jetzt soll alles nur noch gemütlich vor sich hin köcheln – mindestens 20 – 25 Minuten lang.
  6. Dann sollten die Linsen schön gequollen und weich geworden sein. Das Dhal ist jetzt richtig schön breiig.
  7. Nun hackt Ihr Chili und Koriander und rührt sie unter. Hebt Euch ein paar Korianderblättchen auf, mit denen könnt Ihr das Dhal später wunderbar auf den Tellern dekorieren.
  8. Mit dem restlichen Limettensaft und etwas Meersalz schmeckt Ihr Euer Dhal-Curry jetzt noch ab.

 

Dhal-Curry mit Gemüse

Dieser Artikel hat bisher noch keine Kommentare.


Hinterlass einen Kommentar: