Ein neues Küchengadget: Der Normann Beater

verfasst von derLasse am 5. November 2013



In Kopenhagen musste ich natürlich auch meinen Bestand an schönen Küchengadgets im skandinavischen Design wieder etwas erweitern. Die Wahl fiel auf einen praktischen Schneebesen von Normann Copenhagen.

 

Normann Beater

 

Die Skandinavier – insbesondere die Dänen – sind ja bekannt für besonders schönes Design. Ganz besonders natürlich auch im Bereich des Haushalts- und Küchenzubehörs. Dort gibt es einfach wahnsinnig viele, schöne und handliche Designs. Und ich bin ja, wie Ihr bereits wisst, ein sehr großer Fan genau solcher Haushaltsgeräte und Küchen-Gadgets.

 

Vollkommen klar also, dass ich mir von unserem Kopenhagen-Trip auch gerne eine nette Kleinigkeit mitbringen wollte.

 

Eine Kleinigkeit ist es dann tatsächlich auch geworden. Nur 29 cm lag und 1,5 cm dick (im zusammengeklappten Zustand), dafür aber superpraktisch. Der zusammenfaltbare Kunststoff-Schneebesen “Beater” von Normann Copenhagen.

 

Beater von Normann Copenhagen

 

Da das gute Stück nicht nur Küchengadget, sondern offensichtlich auch Deko sein soll, ist er in unterschiedlichen Farben erhältlich. Ich habe mich für den Eigenbedarf für die graue, und als Mitbringsel für meine Family die blaue Version entschieden.

 

Weshalb finde ich den jetzt so praktisch?
Tja – also da muss man wirklich relativieren… Für die Küche zuhause ist – zumindest in meinen Augen – ein normaler Standard-Schneebesen aus Metall immer noch das beste was es gibt, aber: ich koche ja auch gerne mal unterwegs und in der Besteckschublade meines Bullis ist leider kein Platz für eignen normalen Schneebesen. Der zusammengefaltete “Beater” passt jedoch problemlos hinein. Unterwegs super für Pfannkuchenteig, Soßen, etc.

 

Normann Beater

 

Ein absolut Outdoor- und Unterwegs-taugliches Gadget also.

 

Durch den einfachen Schiebemachanismus ist er ruckzuck einsatzbereit. Einfach die gelbe Manschette in die Schneebesenmitte schieben und schon falten sich die einzelnen Rührarme nach außen. An der Schiebemanschette (die sich ja im zusammengeschobenen Zustand am Ende des Beaters befindet) gibt es außerdem auch noch ein praktische Anhängeöse.

 

Insgesamt macht der Normann Beater einen robusten Eindruck, das Plastik fühlt sich solide an und wirkt nicht so, als ob es auch bei kräftigen Rühren oder Schlagen schnell aufgeben würde.

 

Fazit:
Wieder einmal ein sehr schönes, designtechnisch gut umgesetztes Küchengadget, das sich auch wunderbar als kleines Geschenk oder Mitbringsel eignet. Unbedingt haben muss man es aber für die heimische Küche sicherlich nicht. Unterwegs und Draußen ist der Normann Beater in meinen Augen allerdings super praktisch. Ich freue mich, dass ich jetzt einen davon im Bulli habe.

 

Normann Beater

 

Jetzt möchtet Ihr auch einen Normann Beater haben? Dann bestellt ihn Euch doch am besten direkt unter einem der folgenden Links und unterstützt damit die Männerkochrunde. Am Preis ändert sich für Euch dabei selbstverständlich nichts.

 

Normann Copenhagen – Beater Schneebesen in Weiß

Normann Copenhagen – Beater Schneebesen in Blau

Normann Copenhagen – Beater Schneebesen in Grau

Normann Copenhagen – Beater Schneebesen in Mint

Dieser Artikel hat bisher 3 Kommentare.


Bisherige Kommentare:

  1. Alex sagt:

    Netter Beitrag, danke dafür, der Schneebesen von Normann Copenhagen gefällt mir persönlich auch sehr gut. Sehr schick und superpraktisch dank der Schiebefunktion, typisch skandinavisch. Gegen den herkömmlichen Schneebesen ist zwar auch nichts einzuwenden, aber als nettes Mitbringsel oder Geschenk für Kochbegeisterte eignet sich der Beater bestimmt gut!

  2. Hardy sagt:

    Allein schon der Name für das Gerät ist stylisch! Beater !!

  3. Sabine sagt:

    Klingt sehr spitze das Gerät, muss ich wohl mal testen!

Hinterlass einen Kommentar: