Ein super Winter-Grillabend mit den Kurvengrillern

verfasst von derLasse am 3. Januar 2014



Das neue Jahr hat schon angefangen (ich hoffe Ihr seid alle gut reingerutscht) und ich habe noch nicht einmal vom letzten Grillabend des alten Jahres ausgiebig berichtet. Das soll nun noch schleunigst nachgeholt werden: Ich war einen Abend bei den Kurvengrillern.

 

Bei den Kurvengrillern

 

“Wenn man schon in der selben Stadt wohnt und ein Hobby teilt, kann man sich doch einfach auch mal treffen” dachten sich die Kurvengriller Meik und Markus, Ingo und ich. Seit einer ganzen Weile schon hatte ich nämlich schon online Kontakt zu den Kurvengrillern.

 

Wie der Name schon vermuten lässt, sind Meik und Markus wahre Grillfreaks, die als Nachbarn in der selben Kurve wohnen. Von Ihren zahlreichen Grill-Abenteuern berichten sie auf Ihrer Website www.kurvengriller.de.

 

Kurvengriller

 

So begab es sich also, dass wir uns noch vor Weihnachten bei Meik zum gemeinschaftlichen Wintergrillen, Quatschen, Fachsimpeln und einem gemütlichen Bierchen verabredet hatten.

 

Weil es uns vorwiegend darum ging, uns alle endlich mal “in Natura” kennenzulernen und die Zeit besonders vor Weihnachten bei allen recht knapp war, hatten wir beschlossen, dass niemand etwas großartiges für den Abend vorbereiten sollte. Stattdessen wollten wir einfach unkompliziertes Grillgut zubereiten, damit niemand übermäßig viel zu tun hatte.

 

Ort des Geschehens war “die Kurve” in Siegen – zuhause bei Kurvengriller Meik, der über einen wunderbaren überdachten Grillplatz mit Licht und Musik verfügt. Toll!!!

 

Kurvengriller

 

Zuerst gab es ein paar köstliche Salsiccias, die Meik noch in seiner Kühltruhe hatte. Diese hatte er sich vor einer Weile von einem Verwandten aus Italien mitbringen lassen.

 

Bistecce von der Färse

 

“Star” des Abends war (mal wieder) ein wunderbares Bistecce alla Fiorentina von der Färse, das Ingo uns besorgt hatte.

 

Bistecce von der Färse

 

Außerdem gab es noch ein paar Koteletts vom Schwein und als Beilage einen gegrillten Rotkohl, dessen Rezept ich hier ja schon im Beitrag “Perfekte Beilage fürs Wintergrillen: Weihnachtlicher Rotkohl” vorgestellt hatte.

 

Kurvengriller

 

Ein gemeinsames Hobby eint, das ist nichts neues. Da gibt es selbstverständlich viel zu erzählen. Nach dem Grillen, Essen und Aufräumen saßen wir deshalb noch eine ganze Weile zusammen und haben uns ausgiebig über unsere Grillpläne für das Jahr 2014 ausgetauscht…;-) Das kann spannend werden!

 

Weihnachtlicher Rotkohl vom Grill

 

Vielen lieben Dank für einen super netten Abend an Meik und Markus – ich hoffe wir wiederholen das bald wieder!

Dieser Artikel hat bisher noch keine Kommentare.


Hinterlass einen Kommentar: