Fruchtig-frischer Burger mit Mango, Guacamole und roter Beete

verfasst von derLasse am 23. Mai 2012



Machen wir uns nichts vor: Ein ordentlicher Burger muss hin und wieder einfach sein. Selbstgemacht vom Grill schmeckt der natürlich am besten. Da man ja (zumindest meistens) in der Sommerzeit grillt gibt`s heute mal das Rezept für einen sommerlich fruchtigen Burger. 

 

 

So langsam bekommt man ja doch den Eindruck, dass es allmählich Sommer werden könnte. Bei dem herrlichen Wetter war gestern natürlich Grillen angesagt. Selbst gemachte Burger sollten es sein. Aber bitte mal etwas ausgefallenes, ein wenig ab vom Standard und passend zur sommerlichen Witterung.

 

Gesagt getan: Sommerliche Burger mit Guacamole, Mango und roter Beete. Das hört sich jetzt vielleicht erst einmal komisch für Euch an, schmeckt aber einfach genial. Probiert`s aus!

 

Für die Burger Pattys haben wir dieses mal auch gleich eine neue Idee ausprobiert: Das Rinderhackfleisch wurde zusätzlich mit Kichererbsenmehl vermischt. Mischungsverhältnis ca. 2:1 – schmeckt sehr lecker und bietet mal etwas Abwechslung zur üblichen Reinen-Fleisch Burgerfrikadelle. Ansonsten kamen eine geriebene Zwiebel, Salz, Pfeffer, ein Ei, etwas Knoblauch und selbstverständlich die Burger-Presse zum Einsatz.

 

Eine richtige Zutatenliste spare ich mir diesmal – es geht ja viel mehr um die Schichtung des Burgers und darum etwas Inspiration zu liefern um eingelaufene Pfade zu verlassen.

 

Also:

Burger-Brötchen aufschneiden. Auf das Unterteil kam bei uns zunächst mal eine würzige Senf-Sauce. In unserem Fall war das die “MicroBatch – Pain is good – #164: Honey Cayenne” (Affiliate Link). Das Oberteil wurde mit einer ordentlichen Schicht Guacamole versehen. Wie man die anfertigt, habe ich hier ja schon einmal erwähnt.

 

Als nächstes kam dann etwas Eisbergsalat gefolgt von einer Scheibe frischer Mango auf das Unterteil. Dann das frisch gegrillte Burger-Patty. Etwas Ketchup obendrauf und zum Abschluss noch 3 Scheibchen Rote Beete.

 

Hätten wir noch etwas geeigneten Käse zur Hand gehabt könnt Ihr sicher sein, dass dieser auch noch auf dem Burger gelandet wäre…

 

Offen bleibt die Frage der besten Taktik zum Verspeisen des ansehnlichen Turms. Geklappt hat`s aber auf jeden Fall und gut geschmeckt hat es auch allen.

 

Habt Ihr auch aussergewöhnliche Burger-Ideen für die Grillsaison? Her damit!!!

 

Dieser Artikel hat bisher noch keine Kommentare.


Hinterlass einen Kommentar: