Happy Halloween: Gratinierte Kürbisspalten

verfasst von derLasse am 31. Oktober 2012



Jaja – es ist Halloween. Darum gibt es eben direkt noch Kürbis-Rezept. Gratinierte Kürbisspalten – entweder als leckere Beilage oder einfach so als kleinen Snack.

 

Gratinierte Kürbisspalten

 

“Vom Suppenkochen gestern habe ich noch ca. 1/4 Kürbis übrig. Hat jemand nen Vorschlag was man damit noch leckeres ausprobieren könnte?” – so lautete einer meiner Tweets am 25. Oktober. Es dauerte nicht allzu lange, nur ca. 1 Stunde da erhielt ich von meinem Twitter-Follower @_ionos_ die folgende Antwort (auf Grund ihrer Länge gleich auf mehrere Tweets verteilt): 

 

“Dämpfen, in Spalten schneiden, ggf Schale ab, Öl, Zucker, geräuchertes Paprikapulver und Chili drüber und in den Ofen. Dazu geröstete Kürbiskerne und kalte Büffelmozzarella darüber zerreissen. Guten Appetit :-)”

 

Das klang super in meinen Ohren, also wollte ich etwas ähnliches gleich mal ausprobieren. Allerdings war es hier herbstlich kalt und ich wollte ein leckeres warmes Essen. Deshalb habe ich @_ionos_ Rezept einfach leicht abgeändert und habe die Mozzarella einfach schon vor dem Ofen über die Kürbisspalten gegeben, damit alles schön gratiniert.

 

Zutaten

    Gratinierte Kürbisspalten

  • Kürbis (in Spalten, am besten Hokkaido)
  • Mozzarella
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili
  • 1 TL Zucker
  • ggf. Kürbiskerne

So wird`s gemacht:

  1. Kürbis in spalten schneiden und diese ca. 5 Minuten lang in kochendes Wasser geben. Bei einem Hokkaido-Kürbis könnt Ihr Euch das Schälen sparen – die Schale darf dran bleiben.
  2. Dann die Spalten in eine Auflaufform legen.
  3. Reichlich Meersalz darüber geben (ich habe mich hier wieder für die leckeren Maldon-Salzflocken entschieden) und frischen Pfeffer darüber mahlen. Danach reichlich geräuchertes Paprikapulver, einen kleinen Löffel Zucker und etwas Chili darüber geben.
  4. Jetzt etwas Olivenöl über den Spalten verteilen.
  5. Mozzarella darüber krümeln und ab in den auf 180°C vorgeheizten Ofen damit. Wer mag streut jetzt noch ein paar Kürbiskerne zwischen die Kürbisspalten und lässt sie mit rösten. Die Backzeit beträgt ca. eine Viertelstunde – Ihr seht ja, wann der Mozzarella schön geschmolzen ist und eine tolle Farbe angenommen hat…

 

Gratinierte Kürbisspalten

 

Ich muss gestehen, dass ich Kürbis bisher immer nur für die Suppenproduktion in meiner Küche verwendet habe. Ich glaube damit habe ich den Kürbissen wirklich unrecht getan.

 

Ich war überrascht, wie herrlich sämig die Kürbisspalten im Backofen werden. Sie bekommen wirklich eine tolle Konsistenz. Die Würze passte super zum Kürbisgeschmack und die gratinierten Kürbisspalten sahen auch einfach toll aus. Eine tolle Beilage oder auch einfach ein kleiner Snack für Zwischendurch.

 

Lecker!

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und bedanke mich noch einmal ganz herzlich bei meinem Follower @_ionos_ für den tollen Tipp!

 

Habt Ihr noch mehr gute Ideen für die Kürbis-Zubereitung? Immer her damit!!!

 

Dieser Artikel hat bisher noch keine Kommentare.


Hinterlass einen Kommentar: