Leckere Beilage vom heissen Rost: Buntes Grillgemüse mit Pesto

verfasst von derLasse am 31. Mai 2012



Schon wieder ein Rezept mit Spargel! Ihr seht: Bisher bekomme ich einfach immer noch nicht genug von den leckeren weißen Stangen… Die Saison muss eben genutzt werden.

 

 

Schließlich ist mit dem 24. Juni bereits das Ende der Spargelzeit in Sicht. Da die Ergebnisse des letzten gegrillten Spargels  so gut überzeugen konnten, wollte ich die Thematik „Spargel vom Grill“ noch etwas weiter vertiefen. Spargel muss keineswegs immer nur als alleiniges Gemüse ausreichen. 

Auch in Kombination mit anderen saisonalen Gemüsen schmeckt er hervorragend gut. Dieses Mal wollte ich gerne versuchen, etwas mehr in die mediterrane Richtung zu gehen, also: Buntes Grillgemüse mit Pesto stand auf dem Programm. Dieses diente als Beilage zu feinen Rinderhüftsteaks, mit denen ich einen gerade von einer einjährigen Weltreise zurückgekehrten Kumpel willkommen heißen wollte.

 

Bei der Internet-Recherche nach passenden Gemüsekombinationen bin ich über dieses lecker klingende Rezept für Grillgemüse mit Pesto gestolpert, das ich als Grundlage für meine Rezeptidee verwendet habe. Eine interessante Sache ist mir dabei aufgefallen: Sehr häufig wird bei Spargel-Grill-Rezepten grüner Spargel verwendet. Der sieht natürlich farblich sehr toll aus, wenn er vom Grill kommt. Ich versuche meinen Spargelbedarf jedoch ausschließlich beim heimischen Bauern zu decken und grüner Spargel wird von deutschen Bauern nun einmal nicht allzu viel erzeugt. Deshalb gibt es bei mir ausschliesslich weißen Spargel aus der Nachbarschaft.

 

Zutaten

  • 6-8 Stangen Spargel
  • 1 Aubergine
  • 
1 mittelgroße Zucchini
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1/2 rote Paprika
  • 1/2 gelbe Paprika
  • 1/2 Zitrone
  • 3-4 TL Pesto
  • Olivenöl
  • Balsamico
  • Salz & Pfeffer

So wird`s gemacht:

    1. Als erstes macht Ihr mal den Grill an! Dann kann es an die vorbereitenden Tätigkeiten gehen:
    2. Den Spargel schälen und evtl. holzige Enden beseitigen. Um die Stangen in etwa auf die Größe der anderen Gemüse zu bringen sollten Ihr sie entweder dritteln, oder sogar in Viertel schneiden.
    3. Aubergine, Zucchini und die Paprikas in grobe Würfel, bzw. Stücke schneiden. Die roten Zwiebeln am besten einfach in halbe, nicht allzu dünne Ringe schneiden.
    4. In einer kleinen Schale vermischt Ihr jetzt einfach 3 – 4 Löffel Pesto mit Olivenöl und fügt den Saft einer halben Zitrone hinzu. Mit etwas Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer rundet Ihr die ganze Sache geschmacklich ab. Natürlich sind hier alle möglichen Arten von Pesto zulässig. Ich habe mich für eine besonders leckere Variante mit Tomate und Rucola entschieden.

  1. Das Gemüse auf Alu-Folie geben und die Marinade darüber gießen. Gut durchmischen, damit sich die Marinade schön verteilt. Alles gut und dicht einwickeln und ab auf den Grill damit!
  2. Wenn Ihr direkte Hitze verwendet vergesst nicht das Päckchen hin und wieder mal zu drehen. Ich habe es erst von beiden Seiten jeweils ca. 5 Minuten über die direkte Hitze gelegt und dann noch ca. 15-20 Minuten in den Bereich der indirekten Hitze.

 

Rote Zwiebeln, Aubergine und Zucchini bekommen eine herrlich weiche Konsistenz, während Spargel und die Paprikas noch etwas mehr Biss behalten. Wirklich lecker!

 

Lasst es Euch gut schmecken und viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 

 

Dieser Artikel hat bisher noch keine Kommentare.


Hinterlass einen Kommentar: