Leckere Müsli-Alternative zum Mitnehmen: Hirse

verfasst von derLasse am 3. März 2014



Nicht nur “klassisches Müsli” schmeckt am Morgen, auch mit Hirse lässt sich ein sehr leckeres Frühstück zaubern, das sogar Mitnehm-konform ist.

 

Hirse

 

Ohne Milch oder Joghurt schmeckt ein klassisches Müsli nicht wirklich. Möchte man sich ein Mitnehm-Müsli vorbereiten, muss man also Milch und/oder Joghurt einzeln mitnehmen, da sonst alles viel zu sehr durchweichen würde. Für mein Unterwegs-Frühstück wollte ich da nach Möglichkeit aber drauf verzichten.

 

Vor einiger Zeit hatte ich hier im Blog ja schon mein Hirse-Frühstück mit Früchten vorgestellt. Da dieses Rezept ja auch schon ohne Milchprodukte auskam, hatte ich Lust es noch etwas abzuwandeln, beziehungsweise zu erweitern.

 

Hirse

 

Zutaten

(für eine „solide Portion“ = eine Lunchbox voll)

  • 6 EL Hirse
  • 1 EL Chia-Samen
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 – 2 EL Honig
  • 2 EL Haferflocken
  • 1/2 Birne
  • 1/2 Apfel
  • Rosinen
  • Nüsse

So wird`s gemacht:

  1. Hirse ca. 10 Minuten lang in Wasser kochen, dann die Hitze reduzieren und die Hirse mindestens 15 Minuten lang weiter quellen lassen. Wenn das Wasser komplett aufgesogen wurde, 1 – 2 EL Honig dazu geben und gut unterrühren.
  2. Chia-Samen, Leinsamen und Haferflocken hinzufügen und gut untermischen.
  3. Nun das gewürfelte Obst dazu geben.
  4. Ganz nach persönlichem Geschmack mit Rosinen und Nüssen verfeinern. Ein paar knusprige Cornflakes könnten hier auch wunderbar funktionieren.

 

Hirse

 

Zum Mitnehmen habe ich meine Frühstücks-Hirse dann übrigens in meine Lunchbox von Light my Fire gefüllt (meinen LmF Spork hatte ich hier ja vor einer ganzen Weile schonmal vorgestellt). Die Lunchbox gibt es sowohl einzeln, auch im kompletten MealKit. Das habe ich auch und werde zusehen, dass ich es hier auch noch etwas ausführlicher vorstellen werde, bevor die Picknick- und Draußen-Saison so richtig los geht.

 

Light my Fire Lunchbox

 

Da in dieser Hirse-Mischung keine flüssigen Zutaten enthalten sind, musste ich mir auch keine Sorgen um die Dichtigkeit der Lunchbox in meiner Tasche machen…

Dieser Artikel hat bisher noch keine Kommentare.


Hinterlass einen Kommentar: