Weihnachtliche Müslikekse mit Whiskylikör-Rosinen

verfasst von derLasse am 4. Dezember 2013



Plätzchenbacken gehört in der Weihnachtszeit einfach dazu. Dieses Jahr wollte ich einmal etwas anderes als die üblichen Klassiker der Weihnachtsbäckerei ausprobieren und habe mich für weihnachtliche Müslikekse entschieden.

 

Müslikekse

 

Am Samstag des ersten Adventswochenendes fand unser geselliges Männerbacken in Köln statt. Den entsprechenden Bericht dazu, “Pünktlich zum ersten Advent: Männerbacken” habt Ihr ja bestimmt schon gelesen. Ansonsten könntet Ihr das ja jetzt noch schnell nachholen.

 

Für die Teilnahme am Männerbacken hatte ich mir dieses Rezept für weihnachtliche Müslikekse überlegt.

 

Viele Rezepte für Müslikekse beschränken sich auf den Einsatz von Haferflocken und Nüssen. Ich wollte das Ganze aber gerne noch ein wenig ausweiten.

 

So habe ich mich als Basis dieser Müslikekse für eine Müslimischung, die ich mir häufig morgens zum Frühstück röste entschieden.

 

Müslikekse

 

Bei der Zubereitung gehe ich folgendermaßen vor:

 

In einer Pfanne lasse ich bei mittlerer Hitze etwas Butter schmelzen. Wenn diese komplett flüssig ist, gebe ich zerkleinerte Cashew-Kerne und etwas Sesam dazu. Wenn diese schön goldgelb geröstet sind gebe ich Haferflocken in die Pfanne.

 

Nun ist es wichtig, die gesamte Mischung in Bewegung zu halten, damit nichts anbrennt.

 

Wenn die Haferflocken schön durchgewärmt und angeröstet sind gebe ich etwas weißes Mandelmus und Honig dazu.

 

Weil es diesmal eine weihnachtliche Müslimischung werden sollte, habe ich außerdem noch eine ordentliche Prise Zimt hinzugefügt.

 

Für meinen Ansatz für die Plätzchen habe ich folgende Mengen verwendet: 500g Haferflocken, 200g Cashewkerne, 3 EL Mandelmus und ca. 5EL Honig.

 

Damit war mir die Mischung aber noch nicht weihnachtlich genug. Außerdem ging es ja um das Thema “Männerbacken”. Also ganz klar: Ein bisschen ordentlicher Schnaps muss da schon noch hinein ;-).

 

Eingelegte Rosinen im Winter Jack

 

Hierbei habe ich mich für Winter Jack, den winterlichen Whisky-Apfel-Punch von Jack Daniels entschieden. Passend zur Winter- und Weihnachtsthematik liefert der auch gleich noch ein schönes, leichtes Nelkenaroma. Im übrigen kann man da auch wunderbar schon einmal ein Gläschen am Vorabend des Backens von probieren, denn da ich nicht wollte, dass meine Müslikekse zu trocken werden, habe ich mich entschlossen, reichlich Rosinen in den Winter Jack einzulegen – und das schon am Vorabend des Events. Die schmeckten nach einer kompletten Nacht im Whisky-Apfel-Likör wirklich herrlich weihnachtlich ;-) – bestens geeignet für einen Männer-Back-Event.

 

Teig für Müslikekse

 

So das Müsli ist fertig, die Rosinen haben ein ausgiebiges Schwimmprogramm absolviert, nun ist es aber wirklich Zeit, den eigentlichen Teig für die Müslikekse zusammenzumischen.

 

Müslikekse

 

Zutaten

für ca. 40 ordentlich große Müslikekse

  • ca. 500g weihnachtliches Knuspermüsli
  • 200g Butter
  • 350g Zucker
  • 4 Eier, verquirlt
  • 200g Mehl
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • eingelegte Rosinen

So wird`s gemacht:

  1. Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen.
  2. Nach und nach das Ei zugeben und alles gut verquirlen.
  3. Mehl, Salz und Backpulver in die Mischung geben und gut alles gut miteinander verrühren.
  4. Nun das Müsli untermischen.
  5. Zum Abschluss gebt Ihr noch die eingelegten Rosinen in den Teig.
  6. Mit einem Löffel kleine Häufchen ausstechen, in der Hand zu Kugeln formen, reichlich Abstand aufs Backblech geben und leicht flach drücken.
  7. Bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten Backen.

 

Direkt nach dem Backen sind die Müslikekse noch recht weich, lasst sie deshalb erst ein wenig auf dem Blech auskühlen und gebt sie dann auf einen Rost.

 

Müslikekse

Dieser Artikel hat bisher noch keine Kommentare.


Hinterlass einen Kommentar: