Rosmarin-Kartoffeln aus der Tajine

verfasst von derLasse am 11. Januar 2013



Für das Silvester-Essen zum Thema “Afrika” habe ich endlich mal wieder meine marokkanische Tajine benutzt. Diesmal kam sie zum Einsatz um ein paar leckere Rosmarin-Kartoffeln als zusätzliche Beilage zu machen.

 

Rosmarin-Kartoffeln aus der Tajine

 

Vom unheimlich leckeren Bulgur-Auflauf zu Silvester hatte ich ja bereits berichtet. Zur Afrika-Thematik passte aber natürlich auch die in meinem Topfschrank beheimatete Tajine unheimlich gut. Also sollte sie auch zum Einsatz kommen.

 

Was zum Teufel ist eine Tajine?

Im Prinzip eine recht flache Schale aus Keramik, auf die ein spitzer Deckel gesetzt wird. Darin lassen sich wunderbare Schmorgerichte machen, klassischerweise wird sie auf Holzkohlenfeuer gestellt – sprich: So ein Teil ist super um leckere Sachen auf dem Grill zu zaubern. Durch den Deckel entsteht in ihrem inneren ein Dampfkreislauf, der für ein schonendes Garen sorgt – eigentlich sehr ähnlich wie auch bei einem Römertopf.

 

Da die Tajine aber nun einmal so gut zum kulinarischen Thema des Abends passte, hatte ich mich entschieden, sie einfach – ganz ohne glühende Holzkohle – mit dem Bulgur-Auflauf zusammen in den Ofen zu stellen um ein paar leckere Rosmarin-Kartoffeln als Beilage zu machen.

 

 

Die sind wirklich innerhalb weniger Minuten vorbereitet:

Einfach ein paar kleine Pellkartoffeln gründlich waschen und in die Tajine geben. Reichlich grobes Meersalz und etwas Pfeffer darüber verteilen.

Rosmarin-Nadeln und gehackte, glatte Petersilie darüber geben und jetzt nur noch einen ordentlichen Schuss guten Olivenöls über alles geben. Einmal durchmischen, damit sich alles gut verteilt. Die Tajine mit dem Deckel verschließen und in den Ofen stellen.

 

Mein Backofen war für den Bulgur-Auflauf auf 180°C eingestellt und die Kartoffeln waren nach ca. 20 Minuten fertig.

 

Rosmarin-Kartoffeln aus der Tajine

 

Ich glaube die Kartoffeln haben den Leuten auf der Silvester-Party gut geschmeckt – sie waren zumindest recht schnell komplett verschwunden…

 

Dieser Artikel hat bisher 2 Kommentare.


Bisherige Kommentare:

  1. Olsch sagt:

    Hallo, muss keine Flüssigkeit hinzu gefügt werden? Ubd die Dampfsperre auch ohne Wasser lassen? -sorry, sammle erst Tajine Erfahrungen. Meine Kartoffeln waren nach 1 Std noch halb roh und auch noch in Scheiben geschnitten.die schwammen in der Flüssigkeit.
    Danke Grüße

    • derLasse sagt:

      Hallo Olsch,
      Nein, ich füge keine weitere Flüssigkeit hinzu – außer reichlich Olivenöl. So gelingen die Rosmarin-Kartoffeln eigentlich immer.
      Ich habe eine glasierte Tajine, da gibt es keine Dampfsperre, die ich mit Wasser befüllen könnte. Ich glaube bei einer unbehandelten Tajine würde ich das für dieses Gericht aber auch nicht unbedingt machen.
      Hier noch ein weiterer, sehr leckerer Tajine-Rezept-Tipp von mir: http://maennerkochrunde.de/marokkanische-haehnchen-tajine – das schmeckt echt super!
      Ich wünsche Dir gutes Gelingen.
      Beste Grüße
      Lars

Hinterlass einen Kommentar: