Tagliatelle mit Pilzrahmsauce

verfasst von derLasse am 16. August 2012



Beim Besuch des Gemüseladens lachte mich ein Körbchen Pfifferlinge äußerst auffordernd an – da konnte ich einfach nicht widerstehen. Zusammen mit braunen Champignons entstand eine wunderbare Pilzrahmsauce.

 

 

Ich muss gestehen – die Preise für Pfifferlinge sind hierzulande schon eine recht ordentliche Ansage, aber hin und wieder muss man sie eben doch mal kaufen…

 

Vor allen Dingen jetzt, da man sie im Moment wirklich einigermaßen frisch bekommen kann. In diesem Fall gab es also gleich ein ordentliches 400g Körbchen. Dazu habe ich dann noch eine Hand voll brauner Champignons gekauft.

 

Die Pilze wollte ich eigentlich einfach nur zu einer Rahmsauce verarbeiten, die ich nur mit Bandnudeln essen wollte – aber irgendwie haben mich die Schweinenackenstücke an der Metzger-Theke ähnlich auffordernd wie die Pfifferlinge angeschaut. Also wanderte doch noch ein Stück Fleisch in meinen Einkaufskorb.

 

Das Fleisch habe ich einfach nur in Öl gebraten und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Chili gewürzt. Da in diesem Beitrag die Pilze im Zentrum stehen sollen, wird auf das Fleisch ab jetzt nicht mehr weiter eingegangen.

 

Zutaten


(reichen für 3-4 Portionen)

  • 400g Pfifferlinge
  • 250g braune Champignons
  • ca. 200 ml Gemüsefond
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Becher Crème Fraîche
  • 1 Schuss Sahne
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

So wird`s gemacht:

  1. Zunächst einmal die Pilze putzen. Einfach nur fix abbürsten, Wasser lässt man hier besser aus dem Spiel, damit sich die Pilze nicht damit vollsaugen können. Gleichzeitig kann man schonmal den Nudeltopf aufsetzen.
  2. Die Pfifferlinge bleiben wie sie sind, die Champignons werden in Scheiben geschnitten. Die beiden Zwiebeln werden fein gewürfelt.
  3. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten, dann die Pilze dazugeben und bei mittlerer Hitze leicht anbräunen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Jetzt den Gemüsefond und einen kleinen Schluck Weißwein dazu geben. Besonders lecker wird das natürlich, wenn Ihr einen selbstgemachten Fond verwendet. Wie das geht könnt Ihr hier noch einmal nachlesen.
  5. Bei mittlerer Hitze lässt man nun alles etwas einkochen und reduzieren.
  6. Dann die Crème Fraîche, ein wenig Sahne und den Saft einer halben Zitrone hinzufügen gut verrühren und noch einen Moment weiterköcheln lassen.
  7. Zum Abschluss die frisch gehackte Petersilie hinzufügen und unterrühren.
  8. Falls nötig könnt Ihr nun die fertige Pilzrahmsauce noch mit etwas zusätzlichem Salz und Pfeffer und ggf. noch etwas Weißwein abschmecken.
  9. Dann zusammen mit den Tagliatelle servieren.

 

Dieser Artikel hat bisher 1 Kommentar.


Bisherige Kommentare:

  1. Wissel Alfred sagt:

    Hallo,

    das habe ich bereits in meiner Palette, schmeckt sehr lecker!!!

Hinterlass einen Kommentar: