Weihnachtsbacken und Plätzchenroulette

verfasst von derLasse am 17. Dezember 2012



Na klar – Weihnachtszeit ist Backzeit. Und obwohl Backen nicht unbedingt zu meinen großen Parade-Disziplinen gehört muss es zu Weihnachten doch immer ein paar Bleche selbst gemachte Plätzchen geben.

 

Weihnachtsbacken

 

Witzigerweise begannen dieses Jahr die Vorbereitungen für die Weihnachtsbäckerei schon recht frühzeitig. Genau genommen schon an Ostern, denn da bin ich in einem Küchenladen an der Nordsee dieser wunderbaren VW-Bulli-Plätzchenform begegnet, an der ich einfach nicht vorbeigehen konnte ohne sie zu kaufen.

 

Zur Information: Ich liebe VW-Busse! Zum Fahren, zum Drin-Übernachten, zum Aufs-Regal-Stellen und dieses Weihnachten nun auch endlich zum Essen. À propos Essen und Bullis: Für Bulli-Fans kann ich Euch übrigens auch noch das Original VW Bulli Kochbuch empfehlen. Ist ja eventuell auch noch eine tolle Geschenkidee.

 

Da ich mich außerdem mit meiner Weihnachtsbäckerei gerne am Plätzchen-Roulette der Jungs von schlaraffenwelt.de beteiligen wollte, hatte ich mir vorgenommen, mindestens 2 Bully-Sorten zu backen. Dabei habe ich mich allerdings an ganz klassische Plätzchen-Sorten begeben.

 

 

Mürbeteig-Bullis:

360g Zucker

1 Messerspitze Salz

1 Vanilleschote

500g Butter, glatt gerührt

1 Ei

1 Eigelb

750g Mehl

 

Alles schön miteinander verkneten und mindestens 30 Minuten lang kalt stellen. Länger schadet nicht. Dann Ausrollen und die Plätzchen ausstechen.

 

Ordentlich auf einem Backblech parken und ca. 12 – 15 Minuten lang bei 160°C backen.

 

 

 

Spekulatius-Bullis:

500g Weizenmehl

2 TL Backin

250g Zucker

1 Packung Vanilee-Zucker

1 Packung Spekulatiusgewürz

2 Eier

200g Butter

100g gemahlene Mandeln

1 Prise Salz

 

Ebenfalls ausrollen, ausstechen und ca. 12 – 15 Minuten lang bei 160°C backen.

 

Alternativ könnte man diesen Teig natürlich auch mit Hilfe der entsprechenden Formen zu “richtigen” Spekulatius verarbeiten.

 

 

Zum Abschluss bekamen alle Bullis noch ganz schicke Vollmilch-Schokaledenfelgen. Auch die Optik muss ja stimmen.

 

Verpackt wurden sie dann – zusammen mit Kokosmaronen und leckeren Rosmarin-Heidesand-Plätzchen von meinem Kumpel Ingo – an die 6 anderen Teilnehmer des Plätzchenroulettes verschickt. Eine sehr sehr nette Idee wie ich finde, denn inzwischen sind bei mir im Gegenzug 6 Plätzchen-Lieferungen eingetroffen. An einer ordentlichen Plätzchen-Auswahl mangelt es dieses Jahr bei mir also definitiv nicht…

 

 

Ich wünsche Euch allen einen schönen Advents-Endspurt und eine schöne, genussreiche Weihnachtszeit!

 

 

Dieser Artikel hat bisher 1 Kommentar.


Bisherige Kommentare:

  1. Mamma. sagt:

    Ich Wuensche mir auch einen Bulli mit Schokofelgen! mama

Hinterlass einen Kommentar: